Störungsbilder bei Erwachsenen

  • Redeflussstörungen wie Stottern, Poltern
  • Stimmstörungen organisch oder funktionell (Heiserkeit, fehlende Belastbarkeit der Stimme oder nach Struma-OP)
  • Schlaganfälle, Schädel-Hirn-Traumen, Hirntumore, Hirn-OP’s, Cerebral entzündlichen Prozessen u.a. neurologischen Erkrankungen
  • Rhinophonie (offenes Näseln, geschlossenes Näseln, gemischtes Näseln
  • Dysarthrophonie (verwaschene, undeutliche, schwer verständliche Sprache)
  • Schluckstörungen/Dysphagien: Verschlucken beim Essen und Trinken z.B. nach Schlaganfall
  • Sprechapraxie (Patient kann die entsprechende Mund- bzw. Zungenbewegung zum Laut nicht durchführen)
  • Facialisparese (Gesichtshälfte ist gelähmt, hängender Mundwinkel, häufig sind Aussprache und Schlucken mit betroffen)
  • Neurodegenerative Erkrankung z.B. Morbus Parkinson
  • Myofunktionelle Störung (oftmals falsches Schlucken und unsauberes Artikulieren z.B. Lispeln)